Ihr Warenkorb ist leer.
Sexshop KissKiss.ch
Marke Pipedream in der Schweiz | Sextoys & Sexspielzeuge

Fetish Fantasy Extreme The Prisoner Keuschheitskäfig aus Stahl

4.2 von 5 (9 Bewertungen)
Fetish Fantasy Extreme The Prisoner Keuschheitskäfig aus Stahl CHF 79.90

Sofort lieferbar Lieferzeit: 24 Std Gratisversand Diskrete Verpackung

Hochwertiger Keuschheitskäfig, bestehend aus einem Rückhaltesystem für die Hoden, einem Edelstahl Peniskäfig und einem verstellbaren Kunstledergürtel.

Das Anlegen ist ganz einfach: ziehen Sie einfach den breitesten Ring über den Penis und legen ihn um den Hodensack, schliessen Sie dann den Penis in den Käfig ein, sodass die Hoden zwischen dem Ring und dem Käfig zu liegen kommen. Er muss nur noch das mitgelieferte Vorhängeschloss installiert werden, um den "Vogel" einzufangen und den Gürtel um die Taille zu legen. Für mehr Komfort ist es auch möglich, diesen Käfig zu benutzen, ohne die Hoden einzuklemmen.

Drei Achsen verbinden den Käfig mit dem Ring für eine perfekte Passform. Dieser „Vogelkäfig“ der ganz besonderen Art hat vorne eine Öffnung zum problemlosen Urinieren.

Packungsinhalt:
- 1 Peniskäfig
- 1 Metallring (Hoden) mit integriertem verstellbarem Gürtel
- 1 Messing Sicherheitsschloss
- 3 Schlüssel

Materialien: polierter Edelstahl und Kunstleder
Aussendurchmesser des Rings: 6 cm
Innendurchmesser des Rings: 4.5 cm
Gesamtlänge des Käfigs: 15.5 cm
Innenlänge des Käfigs: 11 cm
Innendurchmesser des Käfigs: 3.5 cm
Taillenumfang: 90 bis 110 cm
Gewicht: 180 g

Fetish Fantasy Extreme The Prisoner Keuschheitskäfig aus Stahl

Bewertungen

4.2 von 5 (9 Bewertungen)

Von Michael am 13.12.2019
Hygiene

Hallo Rolf, nein werde nicht wund. Trage ihn nun an Weihnachten, dann ein ganzes Jahr. Zu Beginn durfte ich ihn den ersten Monat jede Woche zum Waschen abziehen. Im zweiten und dritten Monat je einmal. Die letzten neun Monate nur 4 Mal, also nur dann als ich mit mir schlafen durfte. Trage ihn durschnittlich 8 Wochen ununterbrochen. Ich reinige ihn täglich mit Seifenwasser. Einmal pro Woche reinigt sie ihn, bei ganz zurückgezogener Vorhaut, gründlich mit einer Handbürste. Nach dem trocknen benetzt sie die Eichel, da diese durch ihre Reinigung ziemlich strapziert wurde, mit etwas Babyöl. Habe mich mittlerweile an diese eher harte Tortur gewöhnt (uff). Nächtes Weihnachten darf ich ihn voraussichtlich wieder für eine Session, die 6. dieses Jahr, abziehen. Also bei mir kein Problem, ist aber sicher sehr individuell! Der Käfig ist für meine Normalmasse einiges zu gross. Er wird erst gestoppt wenn er wirklich sehr, sehr stark erigiert, was nur selten vorkommt. Daher warten wir noch immer auf eine min. 2 cm kürzere Version. Sie will das ich schon bei geringer Erregung die Enge zu spühren bekomme.


Von Michael am 07.11.2019
Hygiene

Also Rolf
Ja ich muss ihn bis 8 Wochen ununterbrochen tragen (wie lange muss aber jeder selber entscheiden, siehe auch entsprechende Foren).
Bin jetzt gerade in der 6. Woche und hoffe fest dass sie mich in etwa anderhalb Wochen am Wochenende aufschliesst.
Die Reinigung erfolgt, wie oben gesagt, täglich mit ganz zurückgezogener Vorhaut in warmen Seifenwasser.
Einmal in der Woche reinigt sie ihn zusätzlich gründlich mit einer Handbürste. Ist anfangs etwas hart, speziell so auf der nackten Eichel, habe mich aber nun an ihre Reinigung gewöhnt. Habe nur einmal reklamiert, mit dem Erfolg mit 2 Wochen Verlängerung.
Also freue mich nun wenn sich mein bestes Stück bald wieder kurz im Freien bewegen kann.


Von Michael am 02.11.2019
Bequem und absolut "kaltgestellt"

Meine Frau (58) hat mir (61) diesen Keuschheitskäfig auf letzte Weihnachten geschenkt. Zuvor hatten wir längere Zeit darüber gesprochen. In der Fantasie fand sie die Idee toll da sie mittlerweile viel weniger oft Sex braucht als ich. Als sie ihn mir dann geschenkt hat und ich so verschlossen vor ihr stand war sie sich nicht mehr so sicher. Sie fand es etwas pervers. Aber nach etwa 2 Monaten fand sie es auch in Wirklichkeit genial, vor allem da nun alles in ihrer Macht steht ich und nun ganz auf ihr guten Willen angewiesen bin. Habe eigenwillig, dass nur sie bestimmen darf wann er abgenommen wird. Einfach dann wenn sie möchte dass ich mit ihr schlafe. Das ist nun beinahe ein Jahr und hat sich bewährt. Wir haben viel weniger Stress als früher. Auch wenn ich nur so alle 8 Wochen einen Orgasmus habe, geht es mir nun auch besser. Der Keuschheitskäfig trägt sich sehr gut, speziell wegen dem Gurt der den Käfig hilft zu tragen. Auch die Hygiene ist einfach zu handhaben, sogar ohne ihn abzunehmen. Zum gründlichen Reinigen von Penis mit angezogenem Käfig halte ich ihn etwa 5 Minuten in ein Gefäss mit Seife. Dazu ziehe ich die Vorhaut ganz zurück und so wird alles sauber. Wichtig ist ihn nachher ganz trocken zu föhnen. Absolut zu empfehlen! Einziger Nachteil, eine Erektion wird fast nicht verhindert, da der Käfig ziemlich lang ist. Etwa 2 cm weniger wäre ideal, eine Erektion könnte zwar noch ansatzweise beginnen würde aber dann hart gestoppt und das Gefühl von hilfloser Enge wäre stärker. Sobald ein kürzerer Käfig erhältlich sein wird (hoffe bald) wird sie ihn mir schenken. Denn auch sie möchte dass ich nicht nur kaltgestellt bin sondern auch die Enge wirklich spüren muss.


Von SE87 am 12.12.2018
Sehr gut verarbeitet

Einer der bestverarbeiteten Chastity Cages, die ich je getragen habe. Keine scharfen Kanten (während dem Tragen), bequem, finde ihn genial.. Ein bisschen lang (der Penis wird nicht so schnell eingeengt), doch das ist je nach Penisgrösse verschieden...


Von Rolf am 04.11.2019
Fragen

Er wird dir beim Waschen in der Seife nicht abgezogen? Du musst ihn also unzerbrochen tragen bis zum nächsten Orgasmus, 8 Wochen ohne abzuziehen? Wirst du nicht wund?


Weitere Bewertungen…

Bewerten
Zahlung per Rechnung, Kreditkarte, PayPal, PostFinance, Twint oder Überweisung.